Konferenz Europäischer Kirchen (KEK)

Die KEK ist die europäische ökumenische Organisation, die Kirchen verschiedener Konfessionsfamilien und Denomi-nationen zusammenschließt (Gründungsjahr 1959). Die römisch-katholische Kirche ist nicht Mitglied, aber es besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen der KEK und dem Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE).
 
Ihre Hauptaufgabe sieht die KEK darin, Brücken zwischen Ost- und Westeuropa sowie zwischen verschiedenen kon-fessionellen Traditionen zu schlagen.
Die elfte Vollversammlung der KEK tagte 1997 in Graz. Aus ihr ging die Anregung hervor, eine „Charta Oecumenica“ zu erarbeiten. Die Charta Oecumenica ist die Grundlage für die Ökumenische Rahmenvereinbarung für Kirchen- und Pfarrgemeinden in Baden.
 
Informationen unter www.cec-kek.org.