Gedenktage

27. Januar 1945

27. Januar 1945,
KZ,
Auschwitz,
endlich
befreit.
Gott sei Dank.
Für über sechs Millionen,
von Deutschen ermordeten,
Juden
kam die Befreiung zu spät.
Gott sei es geklagt.
Welches Unrecht,
es schreit zum Himmel,
wie vermessen
haben Menschen
über Menschen
verfügt.

Kyrie, eleison
Allein in Auschwitz
über eine Million
Kinder,
Jugendliche,
Erwachsene –
ermordet,

ihrer Würde,
ihres Lebens,
beraubt,
geschlagen,
gequält,
verstoßen.

Kyrie, eleison.
 
Ich sehe
die Kinder,
ihre Eltern,
die Familien,
ihre Angst,
Todesangst
 
auf ihren
Gesichtern,
in den
weit
aufgerissenen
Augen.

Kyrie, eleison
 
Ich höre
ihre Schreie,
ihr Klagen,
ihre Gebete,
ihre Hoffnung
auf ein Wunder.

Habe Wohlgefallen,
Ewiger,
unser Gott,
an deinem Volk
Israel
und ihrem Gebet.

Kyrie, eleison
Ewiger,
dein Name werde geheiligt,
dein Reich komme.  

Kyrie, eleison.

 „Lass meinen Gang
in Deinem Wort
fest sein
und lass
kein Unrecht
über mich herrschen.“

Kyrie, eleison.
Text: Heinz Janssen (aus: Heinz Janssen, Berührungspunkte. Worte der Bibel ins Heute gedacht, Saarbrücken 2011)