Diakonische Gemeinde und Fonds Diakonische Gemeinde

 
Quelle: ekiba
 

Fonds "Diakonische Gemeinde - Kirche inklusiv"

 
Am 20. April 2013 hat die Landessynode die Fortführung des Fonds „Diakonische Gemeinde“ mit dem Schwerpunkt Inklusion beschlossen und der Landeskirchenrat hat die finanziellen Mittel am 26.Juni 2013 bewilligt.
 
Damit stellt unsere Landeskirche 500.000 € für Kirchengemeinden und Kirchenbezirke zur Verfügung, die inklusive Projekte umsetzen und sich hin zu einer inklusiv ausgerichteten Kirche entwickeln wollen.
 
Für den Fonds „Diakonische Gemeinde – Kirche inklusiv“ sind Kirchengemeinden bzw. Kirchenbezirke antragsberechtigt, die im Bereich der inklusiven Ausrichtung und Gestaltung des kirchengemeindlichen Lebens bereits einen Schwerpunkt ihrer strategischen Planung gesetzt haben oder zukünftig legen wollen.
 
Träger solcher regionalen Teilprojekte (= eigenständige Maßnahme der örtlichen Antragsteller) ist in der Regel eine Arbeitsgemeinschaft von Kirchengemeinden und dem zuständigen örtlichen Diakonischen Werk. Kirchengemeinden/Kirchenbezirke können die Antragstellung an ihr örtliches Diakonisches Werk bzw. den zuständigen Diakonieverband delegieren.
 
Unterlagen für den Fonds "Diakonische Gemeinde - Kirche inklusiv"
 
Das Anschreiben informiert über Hintergründe des Fonds Diakonische Gemeinde inklusiv, über das Antragsverfahren und nennt Ansprchpartner/innen.
 
Dies ist das bearbeitbare Antragsformular.

In aller Kürze wird über das Projekt informiert.

Hier wird das gesamt Projekt inhaltlich beschrieben.

Fonds "Diakonische Gemeinde"
Auf dem Weg zur diakonisch sensiblen Gemeinde

"Die Evangelische Landeskirche in Baden richtet ihr Augenmerk besonders auf Menschen in seelischer und materieller Not. In der diakonischen Arbeit wird der gemeinsame christliche Auftrag der Gemeinden und der diakonischen Einrichtungen deutlich erkennbar.“ – Schwerpunktziel (C) unserer Landessynode 2006 bis 2012.

Am 19. April 2008 hat die Landessynode den Fonds „Diakonische Gemeinde“ beschlossen. Damit stellte unsere Landeskirche eine Million Euro für Kirchengemeinden und Kirchenbezirke zur Verfügung, die ihre diakonische Verantwortung in besonderer Weise wahrnehmen möchten.

14 Projekte wurden aus dem Fonds "Diakonische Gemeinde" gefördert, die Initiativen zur Armutsbekämpfung und Konzepte zur nachhaltigen Integration sozial benachteiligter Menschen in die Gemeinde vorlegten, siehe Projektliste. Damit sollten mindestens 4.000 von Armut betroffene oder bedrohte Menschen unmittelbar durch "diakonische Gemeinden" angesprochen und in eine verbesserte Lebenssituation begleitet werden.

 
Dokumentation der Abschlussveranstaltung Fonds "Diakonische Gemeinde" am 13. Juni 2013  

 
 
 
 
 
 
 
Aktuell

Die First der 2. Aus-
schreibungsphase endet am 6. Juni 2014.
 
Den ausgefertigten Antrag senden Sie bitte an den Evang. Ober-
kirchenrat Karlsruhe,
Referat 5, Abt. Diakonie,
Kirchenrat T. Dermann.
Oder per E-Mail an thomas[dot]dermann[at]ekiba[dot]de[dot]
 
Der Vergabeausschuss berät im Juni 2014 über die eingegangen Anträge.