Beratung und Hilfe

Beratung möchte in konkreten Lebenslagen psychologische Hilfe zur Selbsthilfe geben.
Die Evangelische Kirche und die Diakonie haben sich von jeher und in vielfältiger Weise der notleidenden Menschen angenommen. Psychologische Beratungsarbeit wird dabei als ein spezialisierter Teil des Seelsorgeauftrages verstanden.

Psychologische Beratung ist eine Unterstützung in persönlichen Krisen, die zum Beispiel durch Trennung und Scheidung, Erkrankung, den Tod eines nahestehenden Menschen, die Infragestellung eigener Ziele und Werte, Konflikte innerhalb der Familie und im Bekannten- und Freundeskreis ausgelöst werden können.
Inhalt und Verlauf der Beratungen können sehr unterschiedlich sein. Beratung heißt für uns vor allem: zuhören und verstehen, mit den Ratsuchenden ins Gespräch kommen, gemeinsam mit ihnen verschiedene Perspektiven wahrnehmen und nach neuen Lösungswegen suchen, die Ratsuchenden begleiten und unterstützen.
Ehe-, Familien- und Lebensberatung sowie Erziehungsberatung können von Einzelpersonen, Paaren und Familien in Anspruch genommen werden und beginnen stets mit einem Erstgespräch, in dem Absprachen über Inhalt und Dauer der Beratung getroffen werden.

Psychologische Beratung

Auf dem Gebiet der Evangelischen Landeskirche in Baden gibt es 16 Beratungsstellen, an die Sie sich telefonisch, per E-mail oder persönlich wenden können, wenn Sie Unterstützung suchen

Auch Prävention und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Leistungen  unserer Beratungsstellen, zum Beispiel in Form von Vorträgen, Gruppenangeboten, Supervision.

Ursula Bank
Landeskirchliche Beauftragte für Psychologische Beratung 
Evangelischer Oberkirchenrat
Blumenstr. 1-7 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721/9175-530 
Fax: 0721/917525530
E-Mail: Ursula[dot]Bank[at]ekiba[dot]de 

Sekretariat:
Monika Metzger
Tel.: 0721/9175-501
Fax: 0721917525501
E-Mail: monika[dot]metzger[at]ekiba[dot]de

Diakonie und Familie

Die Diakonischen Werke sind in Baden an 50 Orten Anlaufstellen für allgemeine und spezielle Fragestellungen für die Menschen in ihren familiären Lebensbezügen.

Diakonie, als Teil der Kirche, stellt sich auf der Grundlage des Evangeliums der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, gerechte, einladende und tragende Rahmenbedingungen für Familien zu schaffen. Sie bietet mit Ihren Einrichtungen Unterstützung, Beratung, Begleitung und konkrete Hilfen an. Beratung, Begleitung, Bildung findet in unterschiedlicher Form in Einzelgesprächen, Gruppen- oder Kursangeboten, im lebens- oder sozialräumlichen Bezug, in zeitlich begrenzten Projekten statt.

Orte für die Beratung, Begleitung und Bildung sind die Beratungsstellen, Stadtteilzentren, Mehrgenerationenhäuser, Familienzentren, Diakonieläden, in der Schule, in Pfarrgemeinden, in Wohnunterkünften, oder bei aufsuchender Arbeit und Streetwork.

Im Handlungsfeld der kirchlichen allgemeinen Sozialarbeit werden in den Kirchbezirken folgende diakonische Aufgaben in unterschiedlicher Präsenz und Spezialisierung angeboten: Sozialberatung, Familien- und Lebensberatung, Erziehungsberatung, Schuldnerberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Familienplanung und Sexualberatung, Beratung für allein Erziehende, Migrationsberatung/Beratung zur Familienzusammenführung, Beratung für gleichgeschlechtliche Partnerschaften, Sozialpädagogische Familienhilfe, Stadtranderholungen und Ferienfreizeiten, Kurvermittlung für Mütter, Mütter/Väter und Kind, Schulsozialarbeit, Frauenhäuser und Beratungsstellen bei häuslicher Gewalt, ambulante Angebote in der Seniorenarbeit, Kinderhospiz, Tageseinrichtungen für Kinder, Familienpolitik, Organisierte Nachbarschaftshilfe, Familienpflege und Dorfhelferinnenarbeit, Stationäre Kinder- und Jugendhilfe,  Sozialpsychiatrischer Dienst, Beratung und Begleitung von Eltern mit behinderten Kindern, Suchtberatungs-und Behandlungsstellen, Stationäre Altenhilfe, Familienzentren und Mehrgenerationenhäuser, Bahnhofsmissionen.

Allgemeine Sozialberatung

Für schwierige Lebenssituationen, für von Armut und Ausgrenzung bedrohte Menschen, ist die allgemeine Sozialberatung der Diakonie die erste Anlaufstelle im Netzwerk diakonischer Dienste und Einrichtungen. Ihre Aufgabe ist, neben der Hilfe für den Einzelnen, auch auf die soziale Qualität des Lebensumfeldes Einfluss zu nehmen und ehrenamtliches Engagement zu fördern. So haben sich an den unterschiedlichen Orten verschiedene Schwerpunkte herausgebildet. Die kirchliche allgemeine Sozialarbeit ist die Grundlage eines jeden Diakonischen Werkes in Ihrer Nähe.
 
 
Jederzeit ein offenes Ohr...

..finden Sie bei der Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 und bei der Internetseelsorge.

Vertrauenstelefon "Missbrauchsfälle"

Für Betroffene und Ratsuchende bei sexuellem Missbrauch gibt es ein Vertrauenstelefon: 0800 5891629 Informationen

Beratungsstelle "Die Brücke" in Karlsruhe

Die "Brücke" in Karlsruhe bietet eine offene Tür für Menschen, die in akuten persönlichen Konflikt- und Krisensituationen das Gespräch suchen. Ohne lange Wartezeiten und bürokratische Hürden finden Besucherinnen und Besucher hier fachliche Beratung, Krisenbegleitung und Seelsorge.

Trauer & Abschied

Ob Sie einen Angehörigen verloren haben, oder sich selbst auf das Sterben und den Tod vorbereiten wollen - wir wollen Sie dabei begleiten und Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden.

Service Telefon EKD

Wir beantworten Ihre Fragen oder wissen, wohin Sie sich wenden müssen: Unter 0800-50 40 60 2 sind wir Montag - Freitag (außer bundesweite Feiertage) von 9:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.