Beispielhaft!

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
 

Unsere Schöpfungsverantwortung können wir auf ganz unterschiedliche Weise wahrnehmen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle mit einigen Beispielen Anregungen geben, wie Umwelt- und Klimaschutz in der Kirchengemeinde oder kirchlichen Einrichtung konkret aussehen kann.

"Wer in der Gemeinde erlebt, wie Nachhaltigkeit gelingen kann, Geld spart und oft sogar Spaß macht, überlegt auch, was er oder sie bei sich zu Hause ändern kann. Er oder sie nimmt die Ideen mit ins Rathaus oder in die Firma." So beschreibt Landesbischof Cornelius-Bundschuh den Nebeneffekt und Mehrwert des Grünen Gockels und wünschte 2014 bei der Jubiläumsveranstaltung Grüner Gockel, dass dieser ruhig "noch ein bisschen lauter krähe".

Vielleicht können wir Sie Inspirieren!

Gerne würden wir diese Sammlung Schritt für Schritt erweitern. Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Bildern und Berichten zu Ihren Aktivitäten unterstützen!

 

Naturnahe Gestaltung des Außengeländes

Aglasterhausen
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Renovierung des Jugendraumes: Abdichten von Fenstern und Türen

Bahlingen

Quelle: Pfarramt Bahlingen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Grüner Gockel feiert Auftakt auf dem Gemeindefest

Brühl
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Einführung und Aufrechterhaltung eines Umweltmanagementsystems

CVJM-Landesverband Baden e.v.

Ohne Kunststoff einkaufen

Furtwangen
Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ELEKTROMOBILITÄT IM PFARRDIENST – DER PFARRER FÄHRT MIT GUTEM BEISPIEL VORAN

Friesenheim
Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
 
 
 
 
 
 
 
 

UNTER FREIEM HIMMEL - BETEILIGUNG DES UMWELTTEAMS AM TAG DER ARTENVIELFALT

Hockenheim
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM UMWELTFREUNDLICHEREN GEMEINDEHAUS

Immenstaad

DACHBEGRÜNUNG, DACHSANIERUNG UND OPTIMIERTE DÄMMUNG

Johannisgemeinde Weinheim
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

AUSTAUSCH DER HEIZUNGSPUMPEN UND LEUCHTMITTEL FÜR DAS KAMINZIMMER

Neckargmünd
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Das Projekt "Tafel 2012"

Kürnbach
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 

50% CO2 Reduktion und Schönes aus Fairem Handel

Kürnbach-Bauerbach
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 

HYDRAULISCHER ABGLEICH UND HEIZUNGSPUMPENTAUSCH (HAPT)

Landeskirche Baden
Quelle: Gustavo Alàbiso
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ÖKO-FAIR-SOZIALE BESCHAFFUNG IN KIRCHE UND DIAKONIE

Landeskirche Baden
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 

HEIZUNGSKRIMI - TATORT HEIZUNGSANLAGE

Erlösergemeinde Mannheim-Seckenheim
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ARBEITSKREIS UMWELT

Ortenau
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

COQ VERDE - DER GRÜNE GOCKEL IN PARTNERGEMEINDEN IM AUSLAND

Paroisse Saint Matthieu
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 

EINZELRAUMSTEUERUNG DER HEIZUNG

Rheinfelden
Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

NACHHALTIGKEITSZIELE UMSETZEN - ERFAHRUNGEN WEITERGEBEN

VSA Meckesheim
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
 
 
 
 
 
 
 
 
 

PULCINO VERDE - GRÜNES KÜKEN, ENGAGEMENT MIT KINDERN DER GRÜNE GOCKEL IN PARTNERGEMEINDEN IM AUSLAND

Waldenser Gemeinde Mailand
 
CO2-Ticker

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)

 Eingespart: -29%

BUE in Zahlen

Sparflamme 228
Energiebeauftragte 164
Avanti-Gemeinden 174
Heizungsoptimierung 103
Energiemission 8
Grüner Gockel 143
GG Einrichtungen 15
Pfarrgemeinden 642

CO2-Rechner

Mein CO2-Profil

Quelle: Umweltbundesamt

CO2 kompensieren

Quelle: Klima-Kollekte_kirchlicher_komentationsfonds

Grünes Küken

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)