Austausch der Heizungspumpen und Leuchtmittel für das Kaminzimmer

Neckargmünd

 
Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
 
 

Motivation und Ziel

Heizungspumpentausch

Im Rahmen des landeskirchlichen Pilotprojekts zum Hydraulischen Abgleich und Austausch von Heizungspumpen wurden im Oktober 2013 bei uns in der Arche die vorhandenen Heizungspumpen durch moderne Hocheffizienzpumpen ersetzt.
 

LED-Leuchtmittel für das Kaminzimmer

Der Kugelleuchter im Kaminzimmer war zwischenzeitlich mit einer Sammlung verschiedenster Leuchtmittel bestückt. Als eine der ersten Sofortmaßnahmen in unserem Grüner Gockel Prozess haben wir für diesen Leuchter einheitliche LED-Leuchtmittel angeschafft.
 
 
 
 
 
 

Kaleidoskop

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)

Effekte

Arche

Bisherige Ersparnis:
  • ~ 300 kWh pro Wintermonat
  • ~ 500 € (Nov 2013 – Jun 2014)
Allein in der ersten Heizperiode haben wir also ca. 500 Euro an Stromkosten gespart. Beeindruckend ist, dass man das Signal des Heizungspumpenaustausches auch in den Stromablesungen am Stromzähler deutlich erkennen kann. Weil in anderen Bereichen keine Änderungen vorgenommen wurden, sich auch die Nutzung nicht grundlegend geändert hat und die Einsparungen eindeutig auf eine Veränderung zurückzuführen sind, die nur im Winter auftritt (so lange also die Heizungspumpe läuft), führen wir die Einsparungen auf den Pumpentausch zurück.

 

Kugelleuchter Kaminzimmer

Ursprünglich waren der Leuchter und die weiteren Lampenfassungen an der Decke des Raumes mit 15 x 100 Watt Glühbirnen bestu?ckt. Insgesamt wurden damals entsprechend 1.500 Watt zur Beleuchtung des Raumes gebraucht. Vor der Umrüstung waren noch Leuchtmittel mit einem Gesamtverbrauch von 520 Watt installiert. Frühere Bestückung der Lampen im Kaminzimmer:
  • 11 W Energiesparbirne: 1 mal, 14 W Energiesparbirne: 2 mal,15 W Energiesparbirne:
  • 3 mal, 16 W Energiesparbirne: 1 mal, 18 W Energiesparbirne: 1
  • mal, 42 W Halogenbirne: 1 mal, 60 W Glühbirne: 4 mal
  • 100 W Glühbirne: 1 mal, 1 mal ?
Nach der Umrüstung werden nur noch 168 Watt für die Beleuchtung benötigt. Die neuen LED-Leuchtmittel haben ca. 240 Euro gekostet. Es handelt sich um 10W und 13 W LED mit einer Lichtfarbe von 2.700 Kelvin.
 
 

Galerie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie


 
 

Feedback

  • heller, gemütlicher, angenehmer

Tipps für Nachahmer

Aus einem Workshop „Energiesparende Beleuchtung der KliBA und des BUE hatten wir folgende Tipps mitgenommen:
  • richtige Stärke (klar)
  • richtige Farbtemperatur: 2700 K (warm, gelblich) - 6000 K (Sonnenlicht /blau weiß)
  • Farbwiedergabe >= 80 Ra ansonsten hat man den Kaufhauseffekt, dass Farben teilweise sehr unnatürlich wirken
  • Falls gedimmt werden soll, muss eine LED-Leuchtmittel als „dimmbar“ gekennzeichnet sein. Die Lebensdauer von LED-Leuchtmitteln reduziert sich, wenn die entstehende Wärme nicht abgeführt werden kann. Generell ist es beim Austausch von Leuchtmitteln wichtig, sich auch daüber zu informieren, ob gesetzlich bestimmte Beleuchtungsstärken … vorgeschrieben sind. Informationen hierzu erhalten Sie z.B. über die Publikation „Beleuchtung 2011, Hinweise fu?r die Innenraumbeleuchtung mit künstlichem Licht in öffentlichen Gebäuden“ des Bundesministeriums für Verkehr www.amev-online.de gefunden werden kann.
 

Kontakt

Arche Neckargemünd

Kirchenbezirk Neckargemünd-Eberbach
Stefan Unnebrink, Umweltbeauftragter
Felix Schweikhardt, BUE, EOK (Heizungspumpe)
Sonja Klingberg-Adler, BUE, EOK (Leuchtmittel)
 
 
 
 
 
 
CO2-Ticker

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)

 Eingespart: -29%

BUE in Zahlen

Sparflamme 228
Energiebeauftragte 164
Avanti-Gemeinden 174
Heizungsoptimierung 103
Energiemission 8
Grüner Gockel 143
GG Einrichtungen 15
Pfarrgemeinden 642

CO2-Rechner

Mein CO2-Profil

Quelle: Umweltbundesamt

CO2 kompensieren

Quelle: Klima-Kollekte_kirchlicher_komentationsfonds

Grünes Küken

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)